FAQ

Trainer- und Schwimmsportlehrer- Ausbildung

Die beiden Schienen sind auf verschiedenen Profile und Zielgruppen ausgerichtet.
In den unteren Bereichen (d.h. Trainer B und Schwimmsportlehrer (SSL)) ist es einfach zu wechseln, da nur noch eine zusätzliche Prüfung gemacht werden muss, um beide Anerkennungen zu erhalten. Auf Stufe Trainer A ist die Person bereits hoch spezialisiert in Richtung Leistungssport. Der Schwimmsportlehrer hingegen ist aquapolysportiv für den Breitensport spezialisiert.
Für ehemalige/aktive Schwimmer besteht mit dem „Kids Coach“, der bereits mit 15 Jahren besucht werden kann, eine ideale Einstiegsmöglichkeit. Mit einem anschliessenden, eintägigen Einführungskurs können sie in das J+S System überführt werden und dann beide Schienen (Trainer und SSL) parallel absolvieren.

Der Schwimmsportlehrer mit eidgenössischem Fachausweis ist eine Berufsausbildung.

In dieser Ausbildung entwickeln die Schwimmsportlehrer ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter. Nach der Berufsausbildung sind sie die top ausgebildeten Fachpersonen auf dem Schweizer Markt. Mehr Details können Sie hier nachlesen.

Für bereits qualifizierte Personen aus anderen Ausbildungssystemen oder für Trainer, die eine Ausbildung von Swiss Aquatics und/oder J+S haben, bietet Swiss Aquatics Umschulungstage an. Damit wird ein Quereinstieg in das Kids Learn to Swim - System ermöglicht.

Swiss Aquaticsempfiehlt die jugendlichen Leitenden zu Beginn als Assistenzleiter einzusetzen. Erst nach 1 Jahr Erfahrung als Assistenzleiter, dem Abschluss der Kids Coach Ausbildung und  dem Vorweisen eines gültigen SLRG Brevet Plus Pool empfiehlt Swiss Aquatics das selbständige Unterrichten.

Anschliessend an die Kids Coach Ausbildung, kann ein Einführungskurs J+S (1 Tag) gemacht werden, um die Anerkennung J+S Leiter Schwimmen (Schwimmsport) Jugendsport  zu erhalten.